Montag, 17. März 2014

Vorführungen und Workshops

Am Wochenende fanden im Museum Laxenburg im Rahmen unserer Ausstellung auch Vorführungen und Workshops für die Besucher statt. Vormittags wurden den Interessierten jeweils 4 Arrangements vorgeführt und am Nachmittag konnten sich angemeldete TeilnehmerInnen an eigenen Werken versuchen. Die Blumen für den Workshop wurden wieder dankenswerterweise vom Blumenkönig in Guntramsdorf zur Verfügung gestellt.
Am Samstag waren 2 Nachwuchs-Lehrerinnen am Zug. Für ihre weitere Ausbildung müssen sie Erfahrung im Unterrichten sammeln und hier bot sich wieder einmal eine Gelegenheit dazu. 2 Jiyûka - ein natürliches und eine sehr kreative Variante - sowie je ein Shôka shofûtai und shinpûtai wurden den interessierten Zuschauern präsentiert. Beim nachmittäglichen Workshop spielten dann 6 Damen mit Palmkätzchen, Narzissen, Anemonen und Pistazienzweigen und schufen entzückende vorösterliche Werke, die sie dann mit nach Hause nehmen durften. Stolz posierten sie mit ihren kleinen Kunstwerken für ein Gruppenfoto.
Am Sonntag zog eine gewaltige Sturmfront über das Land und nur wenige Mutige verirrten sich zur Vorführung. Dafür waren diese Besucher aber sehr interessiert und ließen sich im Anschluss durch die Ausstellung führen und sich alle Arrangements genau erklären. Am frühen Nachmittag klarte es auf und der Besucherzulauf verstärkte sich beträchtlich. Der Workshop war mit 11 Damen und 1 einsamen Herrn (wenigstens hat sich einer zu uns verirrt!) sehr gut besucht. Da hatten wir wieder alle Hände voll zu tun, um ein wenig unterstützend einzugreifen. Auch diesmal wurde stolz für ein Gruppenfoto posiert.
Ab 18:00 war es dann leider vorbei mit unserer Ausstellung. Die Arrangements wurden abgebaut und die Räumlichkeiten wieder in den Urzustand versetzt. Die Pflanzen haben erstaunlich gut durchgehalten und wir konnten viele unserer Restblumen mit zurück nach Hause nehmen - obwohl sie uns im Innenhof des Museums vom Sturm mehrmals gründlich durcheinander gewirbelt wurden. Jedenfalls haben wir gemeinsam mit der Museumsleitung beschlossen, im November 2015 die nächste Ausstellung zu veranstalten und zwar wieder in Zusammenarbeit mit Frau Susanne Lebzelter. Ihre puristischen Bilder passen so wunderbar zu unseren Arrangements. Beim nächsten Mal werden wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um die BesucherInnen zu überraschen. Hier nun einige Impressionen vom Wochenende.

 der Lehrer-Nachwuchs bei der Arbeit .....

 
 ... und die Ergebnisse ihrer Vorführung


Vorführung am Sonntag

die stolzen Workshop-TeilnehmerInnen und ihre Werke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen