Mittwoch, 11. Mai 2016

Knabenfest


Mit nur wenig Verspätung stand der gestrige Übungsabend im Zeichen des Knabenfestes, das alljährlich am 5. Mai begangen wird. So wie die Pfirsichblüte dem Mädchenfest zugeordnet wird, hat auch das Knabenfest eine Leitpflanze – hana shōbu, die Iris ensata. Die geht auch auf die kriegerische Vergangenheit Japans zurück, denn die Blätter der Iris ensata ähneln von der Form her einer Schwertklinge. Perfektes Symbol für den männlichen Nachwuchs. 
Wir hatten natürlich keine hana shōbu zur Verfügung und auch nur wenige vernünftige Ersatzblätter der Wasseriris I. pseudacorus. Mein Garten wirft noch nicht genügend Blätter für einen ganzen Kursabend ab und kaufen kann man die Dinger sowieso nicht. Also begnügten wir uns mit der gewöhnlichen Hollandiris, die wir in Form eines Shōka shōfūtai nishu-ike oder sanshu-ike verwendeten.
Um die Sache interessanter zu machen, arbeiteten die meisten von uns ein sui-riku-ike mit der erwähnten Hollandiris, Binsen und wunderbar zartgrünem Gras als riku-mono. Zwei der Damen konnten "richtige" Irisblätter auftreiben und arrangierten die Iris isshu-ike als Denka-Shōka. Dadurch bekamen die anderen wenigstens einen Eindruck, wie elegant Hollandiris aussehen können, wenn sie nicht mit den natürlichen Blättern "verunstaltet" werden. 
Eine Dame besuchte uns erstmals zum Schnuppern und hatte es natürlich extra schwer – man möchte sich erst einmal an Ikebana herantasten und kommt gleich in Kontakt mit einem sehr schwierigen Thema. Unverständliche Fachausdrücke schwirren durch die Gegend und wie zum Henker soll man mit den langen Dingern namens Binsen umgehen, die ständig nicht dort stehenbleiben, wo man sie haben will…. Aber sie hat sich sehr tapfer geschlagen und sich nicht abschrecken lassen. Beim nächsten Mal wir es einfacher, da steht Ikebana mit Pfingstrosen auf dem Programm und beim Juni-Workshop gibt es samstags wieder einen Einführungskurs. 
Auch die anderen Ladies haben wacker mit der Materie gerungen und konnten sich nach einem sehr langen Übungsabend zufrieden auf den Heimweg machen.

Denka-Shōka

 Shōka shōfūtai nishu-ike und gyōdō-ike

sui-riku-ike

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen