Sonntag, 4. Oktober 2015

Wochenendworkshop Rikka und Jiyūka


Dieses Jahr hat sich das Gartenbaumuseum entschlossen, nicht an der langen Nacht der Museen teilzunehmen. Stattdessen fand ein mehrtägiges Schulgartenfest statt. Im Zuge dieses Festes war auch ein Ikebana-Workshop für Neueinsteiger in der ÖGG geplant. Wir nutzten die Gelegenheit und verbanden den Anfängerkurs mit einem Seminar für Fortgeschrittene zum Thema Rikka shōfūtai. Mit gesamt 14 Teilnehmerinnen, darunter 4 Neueinsteigerinnen am Samstag, war dieser Workshop überaus gut besucht.
Der Freitag stand im Zeichen einer intensiven Rikka-Einführung, da es für 4 unserer Damen die erste Begegnung mit Rikka war. Das Arrangement wurde Schritt für Schritt aufgebaut und jede Linie genau erklärt. Zwei der fortgeschrittenen Damen beschäftigten sich inzwischen mit Eigenentwürfen von Rikka shinpūtai.
Am Samstag begannen die Rikka-Damen mit ihren eigenen Arrangements, während für die Neueinsteigerinnen 3 Jiyūka vorgezeigt wurden. Zuerst ein natürliches Arrangement im Moribana-Stil aus Eisenhut, Miscanthus und Chrysanthemen. Danach eine moderne Form naname-no-hana mit Schwerpunkt Linie, die mit Schachtelhalm, Gerbera, Eustoma, Euonymus, Hypericum und Goldrute gearbeitet wurde. Zuletzt eine abstrakte Form mit gefalteten Typhablättern, Chrysanthemen und Freesien als Hauptmaterialien und etwas Kleinkram zur Akzentuierung. Dieses Arrangement wurde im Halbstock vor der ÖGG vorgeführt, damit sich auch die Besucher des Schulgartenfestes eine Vorstellung von Ikebana machen konnten.
Neben den Neueinsteigerinnen beschäftigten sich auch diejenigen Fortgeschrittenen, die kein traditionelles Rikka arbeiteten, ebenfalls mit Jiyūka bzw. mit Shōka shōfūtai und shinpūtai.
Die Rikka-Damen waren überaus zäh und kämpften sich durch die Materie. Keine vom Nachwuchs warf das Handtuch und alle stellten ihr Rikka fertig – Kompliment, eine überaus beachtliche Leistung, die höchstes Lob verdient!
Nach der abschließenden Fotorunde und dem obligaten Aufräumen machten wir uns rechtzeitig zum Ende des Schulgartenfestes um 18:00 auf den Heimweg. Immerhin lädt der Sonntag zum Erholen ein. 

 
 die "Vorführarrangements"
 
 Rikka shinpūtai

 
 Shōka shōfūtai und shinpūtai

 diverse Jiyūka

 die Rikka ...

... und die Jiyūka der Neueinsteigerinnen
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen