Montag, 19. Oktober 2015

Ikebana-Ausstellung 30 Jahre Ikebana International Chapter Vienna #223


Am 15. Oktober 2015 wurde die Jubiläumsausstellung "Aus Liebe zu Blumen zu Freundschaft zu Blumen" – 30 Jahre Ikebana International Vienna Chapter #223 eröffnet. Und zwar auf den Tag genau und am Ort der Gründung, der Studiogalerie im 19. Bezirk. 
Der Gesandte der japanischen Botschaft, Herr Hideo Suzuki, sprach über die Entwicklung der Gesellschaft in Japan während der letzten 30 Jahre und darüber, wie Ikebana zur Gleichberechtigung der Frau im Land beigetragen hat. Danach referierte Prof. Dr. Helga Maria Wolf über die Anfänge und Intentionen von Ikebana International (die Gründung erfolgte vor 60 Jahren) im Allgemeinen und über die Geschichte des Wiener "Ablegers". Diese ist ganz besonders mit der Familie Wolf verknüpft. Sowohl Hilde als auch Doris Wolf sind Gründungsmitglieder der Chapters, waren mehrfach Präsidentinnen und schließlich dient die Studiogalerie dem Chapter von Beginn an als Heimstatt.
Herr Suzuki hatte die ehrenvolle Aufgabe, die Ausstellung offiziell zu eröffnen, indem er das Band, das in diesem Fall aus einer Waldrebenranke bestand, durchschnitt. Danach strömten die Besucher in die Galerie und die weiteren Ausstellungsräume im Anbau und im Roten Keller. Die Eröffnungszeremonie wurde durch musikalische Beiträge des talentierten jungen Künstlers Aseo Friesacher untermalt.  
Ausführliche Informationen zur Ausstellung und Bilder sämtlicher Arrangements werden auf der Homepage des Chapters veröffentlicht werden. Hier nun einige Impressionen aus der Galerie (aus Platzgründen nur eine kleine Auswahl ohne Anspruch auf Vollständigkeit), darunter auch meine beiden Beiträge zur Jubiläumsausstellung.

meine Arangements:
klassisches Shōka shōfūtai und Jiyūka "Chrysanthemenfest"

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen