Mittwoch, 15. Juni 2016

Horizontales Jiyūka Fläche/Linie


Nachdem in letzter Zeit unsere Jiyūka mehr nach Lust und Laune gestalten wurden, gab es diesmal wieder genaue Vorgaben: Jiyūka yoko-no-hana mit Schwerpunkt men & sen. Also ein querformatiges, horizontal ausgerichtetes Arrangement mit Fokus auf Fläche und Linie. 
Der Großmarkt versorgte uns mit entsprechendem kazai. Als men-Material standen uns weiß panaschierte Hostablätter, Heucherablätter in einem dunklen Rotton und knallig-rote Anthurienblüten zur Verfügung. Linienmaterial war durch Allium mit rotvioletten kleinen Blütenköpfen und blau-weiße Eustoma mit extrakleinen Blüten vertreten. Als Füllmaterial und optischer Aufheller dienten Frauenmantelblüten. 
Die Damen konnten frei entscheiden, welche 5 Materialien sie für ihr Arrangement verwenden wollten, wobei in den meisten Fällen den Heucherablättern der Vorzug gegenüber den Eustoma gegeben wurde. Der Kontrast zwischen den knalligen Anthurien und den hellgrünen Hostablättern wurde durch die dunklen Heuchera noch mehr hervorgehoben. 
Eine unserer Ladies hatte wunderbare Taglilien mitgebracht und verwendete diese zusammen mit anderen Gartenpflanzen anstelle des Großmarktmaterials.
Trotz der überwiegend gleichen Materialzusammenstellung entstanden Jiyūka mit recht unterschiedlichem Erscheinungsbild. Obwohl alle Arrangements einen ähnlichen Aufbau aufwiesen, war die Variationsbreite doch hoch. Das lag nicht nur an den Gefäßen sondern ist ein Hinweis darauf, dass man auch innerhalb einer vorgegebenen Form "frei" ist und seinen persönlichen Ideen Ausdruck verleihen kann. 

 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen