Samstag, 22. November 2014

Jiyûka-Workshop

Beim letzten Wochenend-Workshop dieses Jahres drehte sich wieder alles um Jiyûka. Da die Adventszeit immer mit Terminen vollgestopft ist, waren wir nur eine relativ kleine Runde. Das war diesmal sogar von Vorteil, denn die Teilnehmerinnen wurden dadurch besonders intensiv betreut und jedes einzelne Arrangement konnte ausführlich bemurmelt und korrigiert werden.
Von der Materialzusammenstellung her waren wir eigentlich ziemlich ungebunden. Es gab 4 Themen, die "abgearbeitet" werden sollten: Linie, Fläche, Masse und Kombination. Bei den Strukturmaterialien ergaben sich natürlich nicht so viele Variationsmöglichkeiten, aber die Blumenkombinationen und die Form des Arrangements blieb der Kreativität jeder Teilnehmerin überlassen. Selbstverständlich bestand auch die Möglichkeit, Eigenentwürfe mit anderem kazai umzusetzen. In Abhängigkeit vom Gefäß und von den jeweiligen Vorlieben der Künstlerinnen entstanden sehr vielfältige und auch überraschende Themenvariationen vom üppigen bis hin zum puristischen Endergebnis.
Zum Thema Linie stand als Strukturmaterial Korkenzieherhasel auf dem Programm, bei Fläche waren es gestreifte Aspidistrablätter und als Masse dienten Schleierkraut und Asparagus plumosus. Für die Kombination gab es keinerlei Vorgaben, lediglich Gefäß und Arrangement sollten möglichst gut aufeinander abgestimmt sein.
Man konnte deutlich erkennen, wie sich die Kreativität der Workshop-Teilnehmerinnen von Arrangement zu Arrangement steigerte. Durch die Vielfältigkeit der Ideen und durch gelegentlich überraschende Herangehensweisen an die Themen wurden auch die noch nicht so erfahrenen Ikebanesen mitgerissen und steigerten sich kontinuierlich. Das ist der große Vorteil unserer kreativen Wochenend-Workshops: Man kommt auf neue Ideen, wie man ein bestimmtes kazai in einem neuen - und bisher vielleicht nicht vorstellbaren - Licht erscheinen lassen könnte. Das gilt besonders für Materialkombinationen. Manches, das auf den ersten Blick (speziell nebeneinander im Blumenkübel) ungewöhnlich erscheint, erweist sich im fertigen Arrangement als harmonisch und ausdrucksstark. 
Jedenfalls hatten wir wieder viel Spaß und konnten nicht nur unsere Arrangements, sondern auch viele Anregungen mit nach Hause nehmen. Hier nun die meisten unserer Arbeiten, geordnet nach Thema:

LINIE 

 

 FLÄCHE


 MASSE


 KOMBINATION

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen