Dienstag, 10. Januar 2012

Wintersterne

In kahlen Wintern
hungern Vasen nach Blumen –
mein Herz nach Düften
Dietlinde Heider


In der Zeit vom 8. bis 9. Dezember 2011 fand heuer bereits zum zweiten Mal im Foyer der Donaucity-Kirche unsere Ikebana-Ausstellung statt. Quer durch die Palette des Ikebana gab es Moribana, Nageire, Jiyûka, Shôka shinpûtai, Shôka shofûtai, kake-bana, Rikka shinpûtai und ein Rikka shofûtai zu sehen. Und nicht weil ich selber auch arrangiert habe, bin ich der Meinung, dass uns die Ausstellung gelungen ist. 
Leider hingen an den Wänden ausgestellte Bilder von Malern, die auf Käufer warteten und deshalb durften wir sie nicht entfernen. Auf den Fotos kommen daher  die Arrangements nicht so gut zur Geltung wie sonst. Aber das tat der Blumen- und Farbenpracht keinen Abbruch. Da gab es Amaryllis, Orchideen, Winterrosen, Lilien, Gerbera und tanzende, gepresste Ahornblätter auf silbernen Drähten. Last but not least vorgetriebene rosa Quittenzweige, eine wahre Pracht in der zurzeit tristen und trüben Zeit und vielleicht ein Ansporn für all jene, die nicht dort waren, die nächste Ausstellung zu besuchen.


Bericht: Christa Dreyer 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen