Freitag, 17. Februar 2017

Monatstreffen Ikebana International


Es war ganz schön viel los beim Februar-Treffen des Vienna Chapters #223 von Ikebana International in der Studiogalerie. Alle Plätze voll besetzt und es ist schon ein bisserl eng geworden. 
Das Thema war aber auch sehr interessant. Es ging um selbstgemachte Gefäße, die auch für ein Ikebana zum Verschenken gut geeignet sind. Uschi Doubek brachte jede Menge Material mit und erklärte auch ausführlich, welche verschiedenen Gefäßtypen sie aus den unterschiedlichen Ausgangsmaterialien bereits gefertigt hat. 
Da gab es Tischsets in verschiedenen Farben und Ausführungen, dicke und dünne Rechtecke aus Rinde, Moosgummiplatten und auch goldfarbenes Gewebe. Werkzeug und Befestigungsmaterial wurde ebenfalls zur Verfügung gestellt. 

Nachdem sich die Damen und Herren das ihnen zusagende Material ausgesucht hatten, begann das große Basteln. Die meisten werkelten nach der einfachsten Grundform, bei der 2 gleich große Elemente mit Rundkopfklammern seitlich zusammengefügt und dann über ein schlankes Glas oder eine kleine Flasche gestülpt wurden. Mit Moosgummi oder den Sets war das ganz einfach, die Rindenstücke hingegen mussten vorgebohrt werden. 
Uschi zeigte uns auch gleich, wie man sich das Arrangieren in den kleinen Flaschen erleichtert, indem man nämlich dickeren Draht zusammenknüllt und in der Flaschenöffnung fixiert. 
Eine Dame produzierte ein liegendes Gefäß aus einem kleinen Gefäß für den kenzan und einem Tischset. Auch kreative Faltungen und Kombinationen aus verschiedenen Materialien wurden ausprobiert. 
Ich entschied mich für die einfache Variante mit Tischset, allerdings fertigte ich eine Kombination aus hohem und niedrigem Gefäß, wobei im kleineren Teil eine Dose mit kenzan versteckt war. Diese Kombi passte sehr gut zu meinem eher zarten Material. Die dicke, grobe Rinde wäre viel zu kräftig gewesen und die dünnere Birkenrinde war heiß begehrt. 
Im Anschluss an das Arrangieren (und nach dem köstlichen Buffet) wurden Details zu geplanten Ausstellungen besprochen. Die erste findet bereits Anfang März in Baden statt.

 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen