Mittwoch, 18. Dezember 2013

Letzter Übungsabend 2013

Der letzte Übungsabend dieses Jahres stand wie immer im Zeichen unserer Weihnachtsfeier. Natürlich wurde vorher auch ein wenig Ikebana gemacht, aber der Schwerpunkt lag auf dem gemütlichen Zusammensitzen. Diesmal gab es zusätzlich zu den kulinarischen Schmankerln auch Bilder aus Kyoto und von der großen Tanabata-Ausstellung im Ikenobô-Headquarter zu sehen. Nachdem wir unsere mitgebrachten Pflanzen verarbeitet hatten - es entstanden viele Jiyûka und das eine oder andere Shôka -  machten wir uns über das Buffet her und kommentierten danach die Ausstellungsarrangements. Tja, das Kritisieren ist immer einfach, aber es selbst gut hinzukriegen ......
Jedenfalls verbrachten wir einen wunderbaren Abend mit ausgezeichnetem Essen und zum überwiegenden Teil schönen Bildern. Es gab natürlich unter den Arrangements auch Seltsamkeiten, aber Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Speziell bei den Jiyûka und Shinpûtai gingen die Meinungen gehörig auseinander. Über Shofûtai-Arrangements lässt sich nicht so viel diskutieren, da ist der Gestaltungsspielraum deutlich enger.
Und so verging der letzte Übungsabend wie im Flug, wir konnten nur mehr zusammenpacken und uns in die Weihnachtsferien verabschieden. In einem Monat, am 14. Jänner, werden wir uns wieder frisch-fröhlich und voller Energie zusammenfinden und das neue Ikebana-Jahr mit einem festlichen Ikebana beginnen.

 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen